Mit dem LKW sicher durch den Winter

LKW Winterfest machen

Gerade für LKW Fahrer können Fahrten bei Glätte zur echten Tortour werden. Es ist deshalb wichtig, sich frühzeitig auf den Wintereinbruch vorzubereiten und sowohl den LKW als auch das eigene Gemüt winterfest zu machen. Denn wer beim ersten Frost die Winterreifen aufzieht, ist schon viel zu spät dran und damit eine echte Gefahr für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer.

Den LKW Winterfest machen

Viele LKW-Hersteller bieten das Winterfest machen in Ihrem Wartungsplan an. Dennoch sollten Sie als LKW-Fahrer oder -Besitzer selbst ungefähr wissen, worauf es ankommt, damit Sie nicht völlig ahnungslos in den Winter stolpern und böse Überraschungen erleben.

 

Es steht und fällt mit den Flüssigkeiten 

Meist sind es die Flüssigkeiten, die bei Minusgraden zuerst Probleme machen. Sie sollten deshalb einiges beachten. Wichtig ist beispielsweise genügend Frostschutzmittel im Kühler. Das Verhältnis von Wasser zu Frostschutzmittel sollte etwa 50:50 betragen. Damit ist man bei Temperaturen von bis zu -37 Grad auf der sicheren Seite. Ähnliches gilt auch für das Verhältnis in der Scheibenwaschanlage, welche in der nassen Jahreszeit im Dauereinsatz ist. Bei besonders tiefen Temperaturen sollte man außerdem auf besonders dünnflüssiges Motoröl zurückgreifen. Es kommt beim Kaltstart schneller überall hin und verteilt sich besser. Zu guter letzt sollte auch bedacht werden, dass Diesel bei kalten Temperaturen ausflockt. Vor allem bei neuen LKW sollten Sie aber darauf verzichten, Benzin oder Petroleum beizumischen, da diese die Einspritzanlage beschädigen. Sie sollten daher besser auf spezielle Additive zurückgreifen.

 

Was es sonst noch zu beachten gibt

Bei Schnee und Glätte ist es natürlich wichtig auf genügend Profil bei den Winterreifen zu achten. In Deutschland sind 1,6mm vorgegeben, was für einen LKW allerdings zu wenig ist. In den Nachbarländern Österreich und Tschechien sind 5 bzw. 6mm vorgeschrieben. Bei Schneefall sind richtige Schneeketten natürlich trotzdem unumgänglich. Diese sollten sich im Winter immer im Fahrzeug befinden.  Auch auf die Batterie sollten Sie im Winter besonders Acht geben, damit Sie nicht plötzlich feststecken. 

Auch als Fahrer sollten Sie sich vorbereiten

Der Winter stellt vor allem LKW-Fahrer vor große Herausforderungen, denn je schwerer das Fahrzeug, desto schwieriger die Fahrt bei glatter Fahrbahn. Sie sollten sich sowohl auf Probleme beim Anfahren als auch beim Bremsen einstellen. Bei Schneemassen können sich außerdem die Räder festfahren. Wie man sicher durch das Schneechaos mit dem LKW kommt, kann man in speziellen Fahrtrainings lernen. Unerlässlich sind außerdem regelmäßige Pausen während der Fahrt. Bei schlechtem Wetter und Glätte fordert das LKW-Fahren ein hohes Maß an Konzentration. Auch wenn Sie nur langsam vorankommen und deshalb Ihren vorgegebenen Streckenplan nicht einhalten können, sollten Sie die vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeit unbedingt einhalten um sich uns andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gefährden.